• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite
PDF Drucken

Welttag des Buches in Schule und Kindergarten

 

Welttag des Buches 2016  1 HomepageAm 23. April 2016 war es wieder so weit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen. Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag erhielten über 800.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Zusätzlich zum Volltext wird Annette Langens Titel „Im Bann des Tornados“ durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert.

In Steinach hat die Bücherei unter der Leitung von Christa Heinl die Organisation übernommen und eine Vorlesestunde in der Grundschule und Kindergarten organisiert. Pünktlich zur ersten Schulstunde trafen sich Kreisrätin Christa Heisinger, Rudolf Knott, Leiter der Raiffeisenbank Steinach, Peter Henze, Lesepate der Grundschule und die Leiterin der Bücherei Christa Heinl mit der Rektorin Claudia Albrecht und die „Lesevorstellungen“ begannen.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

800 Kilometer mit dem Rad durch Vietnam

 

Bildervortrag in der Bücherei – zwei Radler 8 Tage unterwegs

 

 

Vietnam  72016Auf eine achttägige Radtour durch den Norden Vietnams nahmen am Donnerstag, 14. April 2016 der Steinacher Jürgen Langhans und Stefan Burhenne aus Straubing die Besucher des Bildervortrages in der Bücherei Steinach mit. Bewusst sind die beiden keine touristischen Sehenswürdigkeiten angefahren, sondern wollten mit ihrer Radtour Land und Leute kennenlernen. Oft waren es Kleinigkeiten die einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Jürgen Langhans nannte es, in einem Land Rad zu fahren, eine ideale Art ein Land kennenzulernen.

Nach dem Flug von München nach Hanoi lernten die beiden gleich die tropisch-schwüle Wärme des Landes kennen. Was auf den ersten Radkilometern auf die Radler zukam, hatten sie sich anderes vorgestellt. Auf der Autobahn mussten die ersten Kilometer zurückgelegt werden. Ein höllischer Verkehr von hupenden Lastkraftwagen, Autos und Roller nehmen keine Rücksicht auf zwei Radfahrer. Die Bilder liesen es nur annähernd erahnen, wie die Radler nach einer Eingewöhnungsphase im Verkehr irgendwann mitgeschwommen sind.

 

Vietnam 0

 Vietnam Radeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Ein Bauwerk von besonderer Bedeutung


Heiland auf der Rast kehrt zurück

Kapellensegnung nach Renovierung

Hohe-Kreuz-Kapelle Segnung 2016-04-10 23

52 000 Euro ließ sich die Gemeinde Steinach die Renovierung der Hohen-Kreuz-Kapelle kosten. Im Juni 2014 begann dieses Projekt mit der Befundsuntersuchung der denkmalgeschützten Kapelle. Dem Aufmaß des Bestandes und der Schürfgrube folgte ein Termin mit dem Landesamt für Denkmalschutz. Nach der Massenermittlung und Kostenberechnung stand vor gut einem Jahr, so Architekt Hans-Peter Gartner, der Baubeginn.

Bgm Hohe-Kreuz-Kapelle Segnung 2016-04-10

Bei der Segnung am Sonntag, 10. April nannte Bürgermeister Karl Mühlbauer die Kapelle nicht nur ein Gebäude, das in der Denkmalliste steht, sondern ein Bauwerk von besonderer Bedeutung für die Gemeinde Steinach. Außen- und Innenrenovierung, Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten sowie Spengler- und Malerarbeiten ließen die Kapelle wieder zu einem Schmuckstück für Steinach werden.

Der Anlass der Errichtung sowie die Baugeschichte dieser „Kapelle zum Hohen Kreuz" und des bei der Kapelle aufgerichteten „Hohen Kreuzes" sind bis zum Datum des Abschlusses der umfangreichen Renovierung ziemlich im Dunkel der Geschichte verborgen. Einzig die Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und Restaurator datieren sie aufgrund allgemeiner Stilmerkmale als „Feldkapelle, beim Hohen Kreuz" in die 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Befunduntersuchungen des Restaurators, Andreas Richter, Regenstauf, vom Juni 2014 bestätigen diese Vermutung.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Heimatforscher Hans Agsteiner erhielt die

Josef-Schlicht-Medaille

Nach nun mehr zehn Jahren war es nach der Sitzung des Kreistags am 14. Dezember 2015 endlich wieder soweit: Die Josef-Schlicht-Medaille wurde verliehen. Hans Agsteiner aus Steinach und Helmut Erwert aus Bogen wurde diese große Ehre zuteil.

Der Landkreis Straubing-Bogen ehrt mit der Schlicht-Medaille seit 1976 angesehene Bürger, die sich um Heimat, Kultur, Brauchtum oder die Geschichte des Landkreises verdient gemacht haben. Derzeit gebe es neun lebende Preisträger, erklärte Landrat Josef Laumer, bei der Feierstunde im Landratsamt kamen nun offiziell zwei neue hinzu.

 

Die Laudatio für Hans Agsteiner hielt Steinachs Bürgermeister Karl Mühlbauer, der ihn auch für den Preis vorgeschlagen hatte. „Bis heute veröffentlichte Agsteiner etwa 250 heimatgeschichtliche Publikationen." Im Mittelpunkt Agsteiners Forschungen standen die alte Burg und das alte Schloss Steinach mit den jeweiligen Schlossbesitzern. Außerdem entwarf er das Wappen sowie die Fahne der Gemeinde. „Mit Hans Agsteiner wird eine allseits geschätzte Persönlichkeit ausgezeichnet", betonte Mühlbauer.

 

Hans Agsteiner selbst bedankte sich für die Verleihung der Medaille, die er als „großartige Anerkennung meiner Arbeit" bezeichnete. Außerdem sei sie ein Ansporn, seine Arbeit mit genauso viel Leidenschaft wie bisher weiterzuführen. „Als Heimatforscher ist man immer bestrebt, seine Erkenntnisse auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen." Deswegen freue er sich immer, so Agsteiner, wenn Schüler, Studenten oder Doktoranten zu ihm kommen und ihn um Hilfe bitten. „Ich freue mich einfach, wenn ich anderen helfen kann."

 

Josef-Schlicht-Medaille Agsteiner 2015-12-14

Landrat Josef Laumer, Bürgermeister Karl Mühlbauer und Heimatforscher Hans Agsteiner v.l.

 

Links zur Josef-Schlicht-Medaille auf der Landkreisseite ...hier

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Steinach im Fernsehen bei TVA

TVA LogoDer Fernsehsender TVA, ein Fernsehsender für Ostbayern, war am Montag, 23.11.2015 mit einem Filmteam in Steinach zu Gast. Gedreht wurde die Sendung „Ortstermin – die schönsten Orte Ostbayerns". Redakteur Rudolf Heinz spazierte mit Heimatforscher und zweiten Bürgermeister Hans Agsteiner durch Steinach. Im Gasthaus Schmid in Wolferszell gab es mit Bürgermeister Karl Mühlbauer das Abschlussinterview. Gesendet wurde der Bericht am Mittwoch, 25.11. auf TVA. Der Filmbericht ist ab Donnerstag, 26.11. auf der Homepage von TVA abrufbar.

 
PDF Drucken

Dorfladen – ein komprimiertes Kleinflächenmanagment


Unternehmensberater Gröll informiert ILE nord23 Vertreter

Dorfladenvortrag 2015-11-17  2.1

Unternehmensberater Wolfgang Gröll (rechts) mit dem Vorsitzenden der ILE nord23 Wolfgang Zirngibl


Am Dienstag, 17. November hat im Wirtshaus der Dorfgemeinschaft Münster in der Gemeinde Steinach Referent Wolfgang Gröll die Vertreter der ILE nord23 Gemeinden über die Möglichkeiten zum Betrieb eines Dorfladens informiert. Wolfgang Gröll ist ein erfahrene Berater und ausgewiesene Dorfladen-Experte (newWAY Dymamik & Nahversorgungskonzepte). Unternehmensberater Wolfgang Gröll berät und begleitet Lebensmittel- Einzelhändler und Dorfladen-Bürgergesellschaften bei der Gründung, Eröffnung und erfolgreichen Führung von Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäften zur Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum. Er ist seit über 20 Jahren in der Beratung tätig und hat mehr als 800 Lebensmittelfachgeschäfte beraten, darunter zahlreiche Dorfläden, Marktläden und Nachbarschaftsläden.

 

Dorfladenvortrag 2015-11-17  5.1 
 Bügermeister Karl Mühlbauer

 

Der Vorsitzende der übergreifenden Arbeitsgemeinschaft ILE nord23, Bürgermeister Wolfgang Zirngibl aus Ascha, konnte zahlreiche Gemeindevertreter und Münsterer Bürger zu diesem Vortrag begrüßen. Nach der Vorwald Streuobstwoche – „die Region isst gesund", stand nun eine Informationsveranstaltung mit dem Thema „Bürger betreiben ihren Dorfladen selbst!" an.

 

 

Bürgermeister Karl Mühlbauer von der Gemeinde Steinach erläuterte die Entstehung der Dorfgemeinschaft Münster und den Ankauf des Gasthauses durch die Gemeinde Steinach damit sich ein gesellschaftliches Leben in Münster weiter entwickeln kann.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Schnelles Internet für Gemeinde Steinach

Soeder Muehlbauer Forderbescheid 2015„Breitband ist Zukunft. Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. 51 Gemeinden aus Niederbayern erhielten insgesamt über 18,4 Millionen Euro Förderung. Sie sind auf dem besten Weg zur digitalen Autobahn", freute sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder, der am Mittwoch (9. September) die Förderbescheide für den Breitbandausbau in Landshut übergab. Darunter auch an Bürgermeister Karl Mühlbauer von der Gemeinde Steinach. Mit 601.207 Euro kann die Gemeinde Steinach mit Fördergeldern vom Freistaat Bayern rechnen. Dies entspricht einem Anteil von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von 751.509 Euro. Vom Landkreis Straubing-Bogen wird eine Zuwendung in Höhe von 39.078 Euro erwartet.

Weiterlesen...
 

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeindebote 201603

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis