• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite
PDF Drucken

Jahresabschluss

mit Dank, Verabschiedung und Gratulation

Am Mittwoch, 4. Januar 2017 trafen sich alle hauptamtlichen, ehrenamtlichen und ehemalige Mitarbeiter der Gemeinde Steinach zum Jahresabschluss im Gasthaus Schmid in Wolferszell.

2016 war erneut ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und Highlights im Gemeindebereich. Von den verschiedensten öffentlichen Vereinsfesten, dem 50jährigen Gründungsfest der RK Münster KSK, in einem kleineren Rahmen das 50jährige Gründungsfest der Vorwaldschützen Steinach, der Johannifeuer der Katholischen Landjugend in Münster und Steinach bis hin zu Feiern im Kinderhaus und der Schule, zu den Veranstaltungen in der Bücherei sowie seit fünf Jahren die monatlichen 60+ Veranstaltungen und Fahrten, der Theateraufführungen und vieles mehr. Ein besonderer feierlicher Anlass war der Wechsel des Kompaniechefs der 3. Kompanie unserer Patenkompanie von Hauptmann Schulze an Hauptmann Laubach im Rahmen eines Appells im Sportzentrum.
Ein Film von Detlev Schneider zeigte die Baumaßnahmen und Investitionen im letzten Jahr in der Gemeinde Steinach auf. Der Abschluss der Sanierung der St. Martins Kirche in Münster, der Hohen-Kreuz-Kapelle waren zwei große Maßnahmen. In Steinach wurde der vierte Abschnitt des Baugebietes Steinach Oberes Dorf II erschlossen. Der Breitbandausbau wurde im gesamten Gemeindegebiet auf einen modernen Stand gebracht. Am Sportzentrum und in der Alten Schule ist nun kostenloses WLAN vorhanden. In der Kläranlage wurden zwei Scheibentauchkörper ausgetauscht und das Gebäude saniert.

 

Langjährige Mitarbeitern gedankt
40 Jahre im Dienst der Gemeinde als Schulbusfahrer ist Max Bogenberger. 10 Jahre ist Monika Seitz in der Mittagsbetreuung tätig. Verabschiedet wurde Petra Schätz, die nicht mehr in der Mittagsbetreuung tätig ist. Neu im Kreise der gemeindlichen Mitarbeiter sind Anna Fellinger in der Verwaltung im Rathaus, Robert Altschäffel im Bauhof, Anita Kapfenberger in der Mittagbetreuung, Elisabeth Schuster und Anita Bielmeier als Reinigungskräfte im Rathaus, Josef Früchtl als Betreuer des Wertstoffhofes und Hugo Weis, Franz Knott, Franz Foidl und Norbert Mandl als neue Feldgeschworene der Gemeinde Steinach.
Eine besondere Gratulation erhielt Ursula Heller, die nebenberuflich zwei Jahre lang den Angestelltenlehrgang II für den gehobenen Dienst besucht hat und nun die Prüfung mit Erfolg abgelegt hat.

Jahresabschluss 2016 alle

Dank für langjährige Mitarbeit, Verabschiedung und Gratulation standen beim Jahresabschluss der Gemeinde Steinach an. v.r. Geschäftsleitender Beamter Franz Haimerl, Bürgermeister Karl Mühlbauer, Monika Seitz, Petra Schätz, Ursula Heller, Max Bogenberger

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Bilderbuchkino in der Bücherei


Ab Oktober wird einmal im Monat für Kinder im Kindergartenalter ein Bilderbuchkino angeboten. Frau Annemarie Panzer liest aus einem Kinderbuch vor und die Bilder dazu werden mittels Diaprojektor oder Beamer vergrößert, so dass die Kinder die Geschichte mitverfolgen können. Im Anschluss an das Bilderbuchkino wird passend zum Buch noch gebastelt.

Am Dienstag, 10. Januar 2017 wird aus dem Buch "Irma hat so große Füße" vorgelesen

Irma hat so große Fuesse

Die kleine Hexe Irma verschwindet, weil sie ihrer großen Füße wegen von den anderen Hexen ausgelacht wird. Sie hatte die Zauberwörter vergessen, und bei jedem Zauberversuch wurden ihre Füße wieder größer. Eines Tages taucht sie bei der kleinen Lore auf, die gerade ihre Zähne putzen will. Lore tröstet Irma und zeigt ihr ihre großen Ohren. "Lore Segelohre!" Rufen ihr die anderen Kinder nach - aber fliegen konnte sie noch nie. Nachdem Irma, entgegen altem Hexenbrauch, ihre Zähne putzt, fallen ihr die Zauberwörter wieder ein. Für Lore ist das zunächst nicht so schön, denn Irma fliegt weg, aber sie sorgt vorher noch für eine unerwartete Überraschung.

 

Beginn jeweils um 15.00 Uhr in den Räumen der Bücherei

Kindergarten- und Schulkinder der 1. + 2. Klasse sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei!
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

 

 
PDF Drucken

Gesundheit, Zufriedenheit und Tatkraft

im neuen Jahr

Schlossturm Neujahrsempfang 2017 

In Steinach ist es nun schon viele Jahre Brauch, sich am 1. Januar im Schlosshof zu einem Neujahrsempfang zu treffen. Erstmals hatte 2005 die Gemeinde Steinach, beim Jubiläumsjahr zur 900-Jahr-Feier, die Idee mit einem solchen Treffen. Seitdem findet nun jedes Jahr dieser Neujahrsempfang im Schlosshof statt.


Am späten Nachmittag treffen sich hier die Bürger, um sich ein gutes neues Jahr zu wünschen. Gesundheit und Zufriedenheit waren die meisten Wünsche für das Jahr 2017. Kalte Temperaturen, Raureif an den Bäumen und Sträuchern, ein farbig angestrahlter Schlossturm bildeten eine herrliche Kulisse für den ersten Tag des Jahres 2017. Bürgermeister Karl Mühlbauer bedankte sich bei allen, die zur Erfüllung von Pflichtaufgaben sowie freiwilliger, zusätzlicher Leistungen und Leistungsangeboten, bei der Verbesserung der Infrastruktur in der Gemeinde Steinach im letzten Jahr beigetragen haben.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Urgesteine der Kleinkunstszene

Am Samstag, den 18. März 2017 sind der beliebte Turmschreiber Helmut Eckl und der Zither-Manä in dieser Funktion längst Kult gewordener Musiker, zu Gast in der Bücherei Steinach. Die Besucher erwartet eine musikalische und satirische Lesung.  Karten können ab sofort im Vorverkauf in der Bücherei Steinach zu den Ausleihzeiten, Dienstag und Donnerstag 16:00 bis 19:00 Uhr, und in der Gemeindeverwaltung im Rathaus, Am Sportzentrum 1, erworben werden.

eckl u manae
Zwei Urgesteine der Münchner Kleinkunstszene in Steinach, Helmut Eckl und Zither Manä

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Der Kommissar geht um


Bücherrallye 2016 – Die Jagd beginnt


Ein überraschend großer Teil der Kinder- und Jugendbücher sind Detektivgeschichten. Eine Gattung, die offensichtlich bei der Leserschaft sehr beliebt ist. Spannende Detektivgeschichten, natürlich auch die Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur wie Erich Kästners "Emil und die Detektive" und beispielhaft einzelne Titel aus den vielen, beliebten und zum Teil ebenfalls schon wieder zu Klassikern gewordenen Reihen - wie etwa TKKG, Die drei ??? und Enid Blytons "Die 5 Freunde"- waren in der Bücherrallye versammelt. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Steinach startete die Bücherei Steinach die Jagd nach den Fragen und Antworten. Die Bücherrallye, der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, ist ein Rätsel, das mit Hilfe der Bücher in der Bücherei gelöst werden kann und damit ganz nebenbei zur Beschäftigung mit Büchern und zum Lesen anregen soll. In der Grundschule nahmen die dritte und vierte Klasse an der Bücherrallye teil. Am Donnerstag, 24. November fand in den Räumen der Bücherei die Siegerehrung statt.

Buecherrallye 2016 23

Den Siegern der Bücherrallye gratulierten die Rektorin der Grundschule Steinach Claudia Albrecht, Hauptkommissar Franz Listl und die Leiterin der Bücherei Christa Heinl

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Netzwerk Streuobst wächst weiter


Information über Neupflanzungen und Verjüngungsschnitt - Förderprogramm


Bei einem Treffen in Münster mit Besichtigung der 100 gepflanzten Obstbäume am Ortseingang von Münster auf dem Anwesen Heller dankte Landrat Josef Laumer den Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden, die verantwortlich für das Netzwerk zeichnen. Streuobstbestände, mit seltenen Obstsorten, seien wichtig für die Natur und für den Menschen. Er sei auch froh, dass es im Landkreis viele Obst- und Gartenbauvereine gibt, die den Landkreis noch schöner machen.

Streuobst  3.1
Im Rahmen der Obstbaumpflanzung informierten sich die Unterstützer des Streuobstprojektes aus Ämtern, Architekturbüros und Bürgern auf der Streuobstwiese Heller in Münster mit 100 seltenen Obstbäumen.

 

Aus den Netzwerk-Streuobst-Gemeinden, Ascha, Falkenfels Neukirchen, Perasdorf, Rattiszell, St. Englmar, Steinach und Wiesenfelden gab es auch dieses Jahr wieder Interessenten für das Förderprogramm Streuobst. Gefördert wird dieses Projekt im Rahmen der Bayerischen Naturpark- und Landschaftspflegerichtlinie mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (BayernNetzNatur-Projekt).

 

Insgesamt wurden über 197 Obsthochstämme neu gepflanzt, 105 Altbäume erhalten im Frühjahr einen Pflege- und Verjüngungsschnitt. Der Schwerpunkt lag heuer in der Netzwerk-Gemeinde Steinach, insbesondere aufgrund des Engagements durch den OGV Münster mit seinem Vorsitzenden Stefan Heller. Hier wurden allein über 180 Bäume neu gepflanzt.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Sportlerehrung 2017

Im Hinblick auf die Sportlerehrung am 10.02.2017, für sportliche Leistungen im Jahr 2016, werden von der Gemeinde Steinach alle Sport- und Schützenvereine informiert und um Einreichung von Vorschlägen gebeten. Um jedoch sicherzustellen, dass auch Sportlerinnen und Sportler gemeldet werden, die nicht für einen Ortsverein starten, aber in der Gemeinde Steinach ihren Wohnsitz haben, bitten wir uns diese Athletinnen und Athleten zu melden.

Ansprechpartner in der Gemeinde Steinach ist Gerhard Heinl Tel. 09428/94203-4 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 
PDF Drucken

Ehrenamt mit Tradition

Vier neue Feldgeschworene vereidigt


Am Dienstag, 9. August wurden im Sitzungssaal des Rathauses in Steinach vier neue Feldgeschworene vereidigt. Damit kann die Gemeinde Steinach wieder auf sieben Feldgeschworene zurückgreifen. Bürgermeister Karl Mühlbauer dankte den neuen Feldgeschworenen für die Bereitschaft, das Amt des Feldgeschworenen zu übernehmen. Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im Mai 2016 die vier neuen Feldgeschworene bestellt. Die Hauptaufgabe der Feldgeschworenen besteht heute, in Zusammenarbeit mit dem Vermessungsamt, in der Abmarkung der Grenzen.

Feldgeschworene 2016

Bürgermeister Karl Mühlbauer (links) und Vermessungsdirektor Josef Haider (rechts) mit den Feldgeschworenen der Gemeinde Steinach: v.l. Franz Knott, Josef Kinzkofer, Franz Foidl, Josef Früchtl, Norbert Mandl, Josef Stegbauer und Hugo Weis

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeindebote 1216

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis