• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite
PDF Drucken

 Ausschreibung

Der Naherholungsverein Parkstetten stellt zum 10. Mai 2016

zwei Personen zum Kassieren von Parkgebühren

im Naherholungsgebiet Parkstetten ein.

Es handelt sich um eine kurzfristige Beschäftigung nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 SGB IV.

 

Das Beschäftigungsverhältnis ist befristet vom 10 Mai bis 31. August

jeweils an Wochenenden und Feiertagen bei entsprechender Witterung.

Zuverlässigkeit und Durchsetzungsvermögen werden vorausgesetzt.

_________________________________________________________________

Bewerbungen sind schriftlich an den Verein zur Entwicklung eines

Erholungsgebietes im Raum Parkstetten-Steinach-Kirchroth e.V.,

Leutnerstraße 15, 94315 Straubing zu richten.

Tel. 09421/973-265, Mo, Di und Do

 

 
PDF Drucken

Viele Herausforderungen und Ideen warten


Jahresabschlussfeier – Dank und Gratulationen


Am Freitag, 8. Januar hat die Gemeinde Steinach den Jahresabschluss im Landhaus Krone in Steinach veranstaltet. Bürgermeister Karl Mühlbauer blickte auf internationaler und kommunaler Ebene zurück auf das vergangene Jahr. Im Anschluss dankte er langjährigen Mitarbeitern für die Zusammenarbeit.
Gerade die langjährigen Mitarbeiter haben über große Zeiträume hinweg gezeigt und bewiesen, dass für sie die Zuverlässigkeit, selbständiges Arbeiten und das über das normale Maß hinaus, über den viel zitierten Tellerrand hinaus eine Selbstverständlichkeit ist. In der Gemeinde Steinach ist in der Verwaltung Ursula Heller seit 15 Jahren im Melde- und Passamt beschäftigt. In der Grundschule ist Monika Knott seit 15 Jahren als Reinigungskraft angestellt und Roland Schmid, Bauhofleiter ist seit 10 Jahren im Bauhof für die Gemeinde Steinach tätig.

 

Jahresabschluss 2015 Mitarbeiter
Bürgermeister Karl Mühlbauer (rechts) bedankte sich bei den langjährigen Mitarbeitern Roland Schmid, Ursula Heller und Monika Knott.
Weiterlesen...
 
PDF Drucken

 


Neujahrsempfang in historischer Umgebung

 

Neujahrsempfang 2016 Bgm2

 

„An den Tagen um Weihnachten und Neujahr dürfen wir die Seele baumeln lassen. Es ist an der Zeit sich bewusst zurückzulehnen, innezuhalten und noch einmal auf die Ereignisse des Jahres 2015 zurückzuschauen. Seien wir ehrlich und ziehen Bilanz: Vieles, was wir geplant hatten ist geschafft, manches wartet noch darauf, mit voller Kraft angepackt zu werden. Jetzt haben wir Gelegenheit, schöne und freudige Momente noch einmal in uns aufzunehmen und weniger angenehme und auch traurige Augenblicke zu verarbeiten. So fällt es doch leichter, entspannt in die Zukunft zu schauen und mit neuen Elan in das heute begonnene Jahr 2016 zu starten", so Bürgermeister Karl Mühlbauer beim Neujahrsempfang der Gemeinde Steinach am 1. Januar im Schlosshof in Steinach.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Bürgerversammlungen in Steinach und Münster

Die Bürgerversammlung dient der Information der Gemeindebürger, der Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten. Der erste Bürgermeister ist verpflichtet, mindestens einmal jährlich eine Bürgerversammlung zur Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten einzuberufen. Diese wurden am Mittwoch, 9. Dezember in Steinach und am Mittwoch, 16. Dezember in Münster abgehalten.
Bürgermeister Karl Mühlbauer gab einen umfangreichen Bericht über die Tätigkeiten der Gemeinde Steinach im Jahr 2015. Der Gemeinderat tagte in zwölf Sitzungen. Die Einwohnerzahl beträgt 3 028 Einwohner. 18 Geburten und 18 Sterbefälle waren 2015 bisher zu verzeichnen. 24 Bauanträge wurden bei der Gemeinde eingereicht.

2015 Buergerversammlung Steinach

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Heimatforscher Hans Agsteiner erhielt die

Josef-Schlicht-Medaille

Nach nun mehr zehn Jahren war es nach der Sitzung des Kreistags am 14. Dezember 2015 endlich wieder soweit: Die Josef-Schlicht-Medaille wurde verliehen. Hans Agsteiner aus Steinach und Helmut Erwert aus Bogen wurde diese große Ehre zuteil.

Der Landkreis Straubing-Bogen ehrt mit der Schlicht-Medaille seit 1976 angesehene Bürger, die sich um Heimat, Kultur, Brauchtum oder die Geschichte des Landkreises verdient gemacht haben. Derzeit gebe es neun lebende Preisträger, erklärte Landrat Josef Laumer, bei der Feierstunde im Landratsamt kamen nun offiziell zwei neue hinzu.

 

Die Laudatio für Hans Agsteiner hielt Steinachs Bürgermeister Karl Mühlbauer, der ihn auch für den Preis vorgeschlagen hatte. „Bis heute veröffentlichte Agsteiner etwa 250 heimatgeschichtliche Publikationen." Im Mittelpunkt Agsteiners Forschungen standen die alte Burg und das alte Schloss Steinach mit den jeweiligen Schlossbesitzern. Außerdem entwarf er das Wappen sowie die Fahne der Gemeinde. „Mit Hans Agsteiner wird eine allseits geschätzte Persönlichkeit ausgezeichnet", betonte Mühlbauer.

 

Hans Agsteiner selbst bedankte sich für die Verleihung der Medaille, die er als „großartige Anerkennung meiner Arbeit" bezeichnete. Außerdem sei sie ein Ansporn, seine Arbeit mit genauso viel Leidenschaft wie bisher weiterzuführen. „Als Heimatforscher ist man immer bestrebt, seine Erkenntnisse auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen." Deswegen freue er sich immer, so Agsteiner, wenn Schüler, Studenten oder Doktoranten zu ihm kommen und ihn um Hilfe bitten. „Ich freue mich einfach, wenn ich anderen helfen kann."

 

Josef-Schlicht-Medaille Agsteiner 2015-12-14

Landrat Josef Laumer, Bürgermeister Karl Mühlbauer und Heimatforscher Hans Agsteiner v.l.

 

Links zur Josef-Schlicht-Medaille auf der Landkreisseite ...hier

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Steinach im Fernsehen bei TVA

TVA LogoDer Fernsehsender TVA, ein Fernsehsender für Ostbayern, war am Montag, 23.11.2015 mit einem Filmteam in Steinach zu Gast. Gedreht wurde die Sendung „Ortstermin – die schönsten Orte Ostbayerns". Redakteur Rudolf Heinz spazierte mit Heimatforscher und zweiten Bürgermeister Hans Agsteiner durch Steinach. Im Gasthaus Schmid in Wolferszell gab es mit Bürgermeister Karl Mühlbauer das Abschlussinterview. Gesendet wurde der Bericht am Mittwoch, 25.11. auf TVA. Der Filmbericht ist ab Donnerstag, 26.11. auf der Homepage von TVA abrufbar.

 
PDF Drucken

Dorfladen – ein komprimiertes Kleinflächenmanagment


Unternehmensberater Gröll informiert ILE nord23 Vertreter

Dorfladenvortrag 2015-11-17  2.1

Unternehmensberater Wolfgang Gröll (rechts) mit dem Vorsitzenden der ILE nord23 Wolfgang Zirngibl


Am Dienstag, 17. November hat im Wirtshaus der Dorfgemeinschaft Münster in der Gemeinde Steinach Referent Wolfgang Gröll die Vertreter der ILE nord23 Gemeinden über die Möglichkeiten zum Betrieb eines Dorfladens informiert. Wolfgang Gröll ist ein erfahrene Berater und ausgewiesene Dorfladen-Experte (newWAY Dymamik & Nahversorgungskonzepte). Unternehmensberater Wolfgang Gröll berät und begleitet Lebensmittel- Einzelhändler und Dorfladen-Bürgergesellschaften bei der Gründung, Eröffnung und erfolgreichen Führung von Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäften zur Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum. Er ist seit über 20 Jahren in der Beratung tätig und hat mehr als 800 Lebensmittelfachgeschäfte beraten, darunter zahlreiche Dorfläden, Marktläden und Nachbarschaftsläden.

 

Dorfladenvortrag 2015-11-17  5.1 
 Bügermeister Karl Mühlbauer

 

Der Vorsitzende der übergreifenden Arbeitsgemeinschaft ILE nord23, Bürgermeister Wolfgang Zirngibl aus Ascha, konnte zahlreiche Gemeindevertreter und Münsterer Bürger zu diesem Vortrag begrüßen. Nach der Vorwald Streuobstwoche – „die Region isst gesund", stand nun eine Informationsveranstaltung mit dem Thema „Bürger betreiben ihren Dorfladen selbst!" an.

 

 

Bürgermeister Karl Mühlbauer von der Gemeinde Steinach erläuterte die Entstehung der Dorfgemeinschaft Münster und den Ankauf des Gasthauses durch die Gemeinde Steinach damit sich ein gesellschaftliches Leben in Münster weiter entwickeln kann.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

 

-Wichtige Informationen aus dem Meldeamt-

 

Das neue Bundesmeldegesetz tritt ab 01. November 2015 in Kraft

 

 

Mit Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes ab dem 01. November 2015 ändert sich das Meldegesetz grundlegend.

Wesentliche Neuregelungen sind u. a.:

 

 

  • Soweit Melderegisterauskünfte zur gewerblichen Nutzung erfragt werden, ist zukünftig der Zweck der Anfrage anzugeben und die Melderegisterauskunft ausschließlich zu diesem Zweck zu verwenden.
  • Melderegisterauskünfte für Zwecke  der Werbung und des Adresshandels sind nur noch mit Einwilligung der betroffenen Person möglich.
  • Sicherheitsbehörden und weitere, durch andere Rechtsvorschriften zu bestimmende Behörden erhalten rund um die Uhr länderübergreifend einen Online-Zugriff auf die Meldedaten.
  • Die Hotelmeldepflicht sowie das Verfahren bei Aufenthalten in Krankenhäusern, Heimen und ähnlichen Einrichtungen werden vereinfacht.
  • Die Mitwirkungspflicht des Vermieters bei der Anmeldung von Mietern wird wieder eingeführt, um Scheinanmeldungen und damit häufig verbundenen Formen der Kriminalität wirksamer zu begegnen.
  • Eine Evaluation der neuen Regelungen durch die Bundesregierung auf wissenschaftlicher Grundlage und anschließende Berichterstattung an Bundestag und Bundesrat vier Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeindebote 201512

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis